Notes on Life

Für dieses Tanzprojekt tat sich Pau Aran mit den Performern Junya Ishii und Kaho Kogure sowie der Collagekünstlerin Noriko Okaku zusammen, die auch das Sounddesign für das Stück beisteuerte. Künstler mit einzigartigen Perspektiven, Persönlichkeiten und Körpern.

Sie arbeiteten auf einen gemeinsamen Prozess hin, um sich eine positive Zukunft auszumalen und einen Raum für Experimente zu schaffen: das, was sie die mittleren Räume nannten, die Innen und Außen, Ost und West verbinden. Ein Treffpunkt. Ein Stück Tanztheater zum Thema Reisen und Dahintreiben, wie es in den ‚Notizen zum Leben’ des Philosophen Kiyoshi Miki zu finden ist.

Der Prozess begann, als Pau Aran im Jahr 2017 in Barcelona detaillierte Notizen zu Gesprächen mit Junya Ishii machte.

Später, während eines Aufenthaltes in Tokio, legte Pau Aran 15 Schlüsselwörter fest, die bei Kaho Kogure und Junya Ishii wie Karten gelegt werden sollten. Die Liste der Schlüsselwörter umfasste unter anderem: Herz, Dilemma, Emotion, Zweifel, Wasser, Garten.

Mit Methoden, die automatischen Schreibtechniken ähneln, komponierten sie ein Stück mit einer Reihe von Szenen, die die Herzen eines Mannes und einer Frau erkunden. Dabei stellten sie die Landschaft und die Zeit dar, in der sich ihre beiden geraden Linien für einen Moment schneiden, bevor sie sich wieder voneinander entfernen.

Notes on Life

2019

Yokohama

25 minuten

REGIE

Junya IshiI, Pau Aran

KREIERT MIT UND AUSGEFÜHRT VON

Kaho Kogure, Junya Ishii

DRAMATURGIE

Pau Aran

MUSIK

Noriko Okaku

BELEUCHTUNG

Noriko Okaku, Pau Aran

BÜHNENBILD

Noriko Okaku, Junya Ishii, Pau Aran

VIDEO

Noriko Okaku, Charlie Cattrall

FOTOGRAFIE

Kentaro Takahashi, Mika Kitamura

MITARBEITERN/BESONDERER DANK

Eriko Kusuda

UNTERSTÜTZUNG

The Saison Foundation, PLATAUX, Incline LLP, Casa Asia, Embassy of Spain in Japan, Agency for Cultural Affairs in Japan, TPAM Fringe Festival – YCC Yokohama Creativecity Center

Pau Aran